Institut für Qualifikation und Integration Leer
Ein nach DIN ISO 9001:2008 zertifiziertes Unternehmen
13.12.2017

Archiv anzeigenEMailDrucken

Sicherheitsfachfrau / Sicherheitsfachmann

Sicherheitsfachfrau / Sicherheitsfachmann

Beschreibung

Die Weiterbildung zur IHK Sachkundevorbereitung mit bedarfsorientierten Qualifikationen eignet sich sowohl für junge Menschen mit Bezug von Arbeitslosengeld I und II als auch für Frauen und Männer im mittleren und fortgeschrittenen Alter, die innerhalb kurzer Zeit auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß fassen möchten. Nach neuesten Marktanalysen konzipiert und ergänzt durch verschiedene Einzelqualifikationen, beinhaltet der Lehrgang die erforderlichen Grundlagen, um im privaten und öffentlichen Bereich des Sicherheitsgewerbe arbeiten zu dürfen.
Mit diesen speziellen Kenntnissen und Fertigkeiten können Sie nicht nur flexibel im Wach-, Personen- und Objektschutz arbeiten, sondern auch in den Bereichen Unfallverhütung, Arbeitssicherheit, Brandschutz und Qualitätsmanagement. Darüber hinaus lassen sich das erworbene Wissen und die erlernten Fähigkeiten auch außerhalb des Sicherheitsgewerbes anwenden.

 

Sicherheitsfachpersonal an einer Zugangskontrolle im Arbeitsbereich

Schulungsinhalte - Grundlagen

Vorbereitung auf Sachkundeprüfung nach § 34a Abs. 1 Satz 5 der GewO

  • Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutz
  • Bürgerliches Gesetzbuch
  • Straf- und Strafverfahrensrecht
  • Umgang mit Verteidigungswaffen
  • Unfallverhütungsvorschriften der Wach- und Sicherheitsdienste
  • Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen
  • Grundzüge der Sicherheitstechnik

Schulungsinhalte - Zusatzqualifikationen

Optionale Zusatzqualifikationen


Schulung in Sicherheits- und Dienstkunde

Abschlüsse

  • IHK Zertifikat: Sachkundeprüfung nach § 34a Abs. 1 Satz 5 GewO
    Das Zertifikat gibt zugleich Auskunft über Ihre schriftlichen und mündlichen Noten.
  • Sachkundeprüfung gemäß § 7 WaffG i.V.m. § 3 AWaffV
    Wir sind ein akkreditierter Bildungsträger der Polizeidirektion Osnabrück und des Stadtamt Bremen.
  • IQI Zertifikate
  • Brandschutzbeauftragter
  • Selbstverteidigung Dash Fight
  • Ladendetektiv / Shop Guard

 

Voraussetzungen

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag
  • Positive IQI Eignungsfeststellung

Schulungsdauer

  • Sechs Monate: Davon vier Monate Theorie (640 Unterrichtseinheiten)
  • Zwei Monate Praktikum (320 Stunden), mit guten Chancen für eine Weiterbeschäftigung

 

Lehrgangsgebühren*

  • 5.107,20 EUR, inkl Prüfungsgebühren und Kosten für das Lernmaterial

 

Weitere Informationen & Fördermöglichkeiten

 


» Bitte kontaktieren Sie uns für individuelle Lehrgangstermine

<<  Dezember 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    
Schnell zum Ziel
Rückrufservice

Bitte geben Sie unterhalb Ihre Kontaktdetails ein, damit wir mit Ihnen in Verbindung treten können.




Datenschutz
Umfrage